Technische Kunststoffe Hennecke GmbH

Pfeifershof 16

57399 Kirchhundem

Telefon: 02 72 3 / 97 43 0

Telefax: 02 72 3 / 97 43 43

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werkstoffauswahl

Werkstoffeigenschaften

Die bedeutendsten technischen Kunststoffe sind:

 

 

Sie werden in verschiedenen Modifikationen vor allem bei gleit- und verschleißbeanspruchten Teilen eingesetzt.

 

Eine Vielzahl weiterer Kunststoffe eignet sich vor allem für den Einsatz bei speziellen Anforderungen wie chemischer Beständigkeit, physiologischer Unbedenklichkeit oder Transparenz

 

 

Eine weitere Gruppe moderner Werkstoffe sind die Hochtemperatur-Kunststoffe. Sie zeichnen sich durch eine besonders hohe Steifigkeit und Festigkeit bei hohen Temperaturen aus. Dabei sind die hohen Materialkosten zu beachten, die teilweise bis zu 30mal höher liegen als bei den technischen Kunstsoffen

 

 

 Werkstoffeigenschaften
Download als PDF

 

Polyamid (PA)

Es gibt verschiedene Typen von Polyamid. Dabei haben sich PA 6, PA 66 und PA 12 als die wichtigsten Vertreter etabliert. Zusätzlich wurde eine Vielzahl von Polyamiden basierend auf den Grundtypen, durch Zusätze auf spezielle Anwendungsfälle gezielt zugeschnitten.
Bei den Herstellungsverfahren wird zwischen Extrusions- und Monomergussverfahren unterschieden. Durch das Extrusionsverfahren sind die Grenzen der herstellbaren Abmessungen allerdings schnell erreicht. Außerdem werden die Materialeigenschaften negativ beeinflusst. Die gegossenen Polyamide weisen einen höheren Kristallintätsgrad und damit bessere Werkstoffeigenschaften auf.

 

Haupteigenschaften von Polyamid:

  • thermoplastisch
  • hohe mechanische Festigkeit
  • hohes mechanische Dämpfungsvermögen
  • gute Ermüdungsfestigkeit
  • hohe Verschleißfestigkeit
  • gute Gleit- und Notlaufeigenschaften
  • gute Zerspanbarkeit

 

Extrudierte Polyamide

Polyamid 6 (PA 6)

Eigenschaften:

  • gute mechanische Festigkeit
  • hohe Schlagzähigkeit
  • gutes Dämpfungsvermögen

Anwendungsbeispiele:

  • Zahnräder
  • Hammerköpfe
  • Schlag- und schockbeanspruchte Teile


Polyamid 66 (PA 66)

Eigenschaften:

  • gute mechanische Festigkeit
  • hohe Schlagzähigkeit
  • gutes Dämpfungsvermögen
  • gute Verschleißfestigkeit

Anwendungsbeispiele:

  • Gleitlager
  • Gleitplatten
  • Zahnräder

 

 

Guss-Polyamide

 

Vorteile gegenüber der Extrusion:

  • annähernd frei von inneren Spannungen
  • hoher Kristallinitätsgrad
  • als Halbzeug oder Formteil herstellbar
  • lassen sich annähernd in jede Form bringen
  • große Abmessungen möglich


Polyamid 6 Guss (PA 6 G)

Vorteile gegenüber Extrudiertem PA 6:

  • bessere mechanische Eigenschaften
  • niedrigere Feuchteaufnahme
  • bessere Kriechfestigkeit
  • bessere Maßhaltigkeit
  • höhere Verschleißfestigkeit

Eigenschaften:

  • sehr gute Gleiteigenschaften
  • hohe Abrieb- und Verschleißfestigkeit
  • gutes Dämpfungsvermögen
  • niedriges spezifisches Gewicht
  • gute Spanbarkeit, Maßhaltigkeit und geringe Restspannungen

 

Polyacetal (POM)

Eigenschaften:

  • hochkristallin
  • thermoplastisch
  • hohe Festigkeit
  • hohe Steifigkeit
  • hohe Härte
  • gute Schlagzähigkeit auch bei niedrigen Temperaturen
  • geringe Feuchteaufnahme (bei Sättigung 0,8 %)
  • gute Kriechfestigkeit
  • hohe Dimensionsstabilität
  • hydrolysebeständig (bis + 60°C)
  • physiologisch unbedenklich
  • ausgezeichnete Gleiteigenschaften
  • gute Verschleißfestigkeit

Anwendungen:

  • Federelemente
  • Buchsen
  • Zahnräder
  • Gleitelemente
  • Isolatoren
  • Pumpenteile
  • Gehäuseteile
  • Ventile
  • Zählwerkteile
  • Präzisionsteile


Polyethylentherephtalat (PET)

Eigenschaften:

  • teilkristallin oder amorph
  • thermoplastisch
  • hohe Steifigkeit
  • hohe Härte
  • gute Schlagzähigkeit auch bei niedrigen Temperaturen
  • geringe Feuchteaufnahme (bei Sättigung 0,5 %)
  • gute Kriechfestigkeit
  • hohe Dimensionsstabilität
  • konstant geringe Gleitreibung
  • sehr geringer Gleitverschleiß
  • hydrolysebeständig (bis + 70°C)
  • physiologisch unbedenklich
  • hervorragende Gleiteigenschaften
  • sehr gute Verschleißfestigkeit

Anwendungsbeispiele:

  • Schalträder
  • Buchsen
  • Zahnräder
  • Gleitelemente
  • Isolatoren
  • Gehäuseteile
  • Zählwerkteile
  • Präzisionslager
  • Kurvenscheiben

 

Polyethylen (PE)

Die einzelnen Polyethylene werden durch ihre molare Masse (Molekulargewicht) unterschieden, die für die einzelnen physikalischen Eigenschaften maßgeblich sind. Dies führt zu den auf alle Typen anwendbaren Eigenschaften zu typenspezifischen Eigenschaften.

Haupteigenschaften:

  • teilkristallin
  • thermoplastisch
  • niedrige Dichte im Vergleich zu anderen Werkstoffen
  • hohe Schlagzähigkeit bei niedrigen Temperaturen
  • minimale Wasseraufnahme (<0,01 %)
  • hervorragende chemische Beständigkeit
  • hohe Korrosionsbeständigkeit
  • antiadhäsiv
  • sehr guter elektrischer Isolator
  • hohe Schwingungsdämpfung
  • physiologisch unbedenklich

PE-HD (PE 300)

Eigenschaften:

  • gut schweißbar
  • nicht sehr abriebfest
  • hoher Gleitverschleiß

Anwendungsbeispiele:

  • Konstruktionsteile im chemischen Anlagenbau
  • Armaturen
  • Einlegeböden
  • Stapelkästen
  • Verschweißte Spitzgussteile

PE-HMW (PE 500)

Eigenschaften:

  • bessere Gleiteigenschaften
  • abriebfester
  • gute Zähigkeit

Anwendungsbeispiele:

  • Schneidtischauflagen
  • Rührspaten
  • Wandverkleidungen von Kühlhäusern
  • Stoßbanden
  • Messerblöcke

PE-UHMW (PE 1000)

Eigenschaften:

  • sehr gute Verschleißfestigkeit
  • sehr gute Biegefestigkeit und Schlagzähigkeit
  • stark geräuschdämpfend
  • hervorragende Gleiteigenschaften

Anwendungsbeispiele:

  • Seilführungsrollen
  • Kettenräder und -ritzel
  • Zahnräder
  • Kettenführungen
  • Schieber
  • Saugleisten und -platten
  • Walzenrakel und Abstreifer
  • Schüttenauskleidungen
  • Förderinnenauskleidungen
  • Abriebschutzleisten

 

Polypropylen (PP)

 Eigenschaften:

  • teilkristallin
  • thermoplastisch
  • niedrige Dichte (0,91 g/cm3)
  • minimale Wasseraufnahme (< 0,01 %)
  • hervorragende chemische Beständigkeit auch gegen Lösungsmittel
  • hohe Korrosionsbeständigkeit
  • relativ hohe Oberflächenhärte
  • sehr guter elektrischer Isolator
  • physiologisch unbedenklich
  • hoher Gleitveschleiß

Anwendungsbeispiele:

  • Pumpenteile
  • Konstruktionsteile im chemischen Apparatebau
  • Armaturen
  • Ventilkörper
  • Stanzplatten

 

Polyvinylchlorid (PVC)

Eigenschaften:

  • amorph
  • thermoplastisch
  • harte Oberfläche
  • hohe Steifigkeit
  • geringe Wasseraufnahme
  • hervorragende chemische Beständigkeit
  • schwer entflammbar (UL 94 V 0)
  • leicht warmformbar
  • klebbar
  • gute spandende Bearbeitungsmöglichkeit

Anwendungsbeispiele:

  • Pumpenteile
  • Konstruktionsteile im chemischen Anlagenbau
  • Armaturen
  • Ventilkörper
  • Fördersterne
  • Maschinen- und Geräteabdeckungen

 

Polycarbonat (PC)

Eigenschaften:

  • amorph
  • thermoplastisch
  • hervorragnede transparenz
  • hohe Dimensionsstabilität
  • guter elektrischer Isolator
  • hohe Steifigkeit
  • hohe Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • großer Temperatureinsatzbereich (-100°C - +120°C)
  • physiologisch unbedenklich
  • gut schweiß- und klebbar

Anwendungsbeispiele:

  • Maschinenabdeckungen
  • Verglasungen
  • Lichtkuppeln
  • Gerätegehäuse
  • Schaugläser
  • feinmechanische Präzisionsteile
  • Isolatoren
  • Teile für die Medizintechnik

 

Polyvinylidenfluorid (PVDF)

Eigenschaften:

  • hochkristallin
  • temoplastisch
  • niedrige Dichte im Vergleich zu anderen Fluor-Kunststoffen
  • hohe Dauergebrauchtemperatur (+140°C in Luft)
  • niedrige mechanische Festigkeit
  • praktisch keine Wasseraufnahme
  • gute Dimensionsstabilität
  • hohe chemische Beständigkeit
  • gute Hydrolysebeständigkeit
  • witterungsbeständig
  • strahlenbeständig
  • guter elektrischer Isolator
  • schwer entflammbar (UL 94 V 0)
  • physiologisch unbedenklich
  • hohe Abriebfestigkeit

Anwendungsbeispiele:

  • Pumpenteile
  • Konstruktionsteile im Anlagen-/Apparatebau
  • Armaturen und Armaturenteile
  • Ventilkörper und Ventilteile
  • Dichtungen
  • Geittlager


 

Polytetrafluorethyle (PTFE)

Eigenschaften:

  • hochkristallin
  • thermoplastisch
  • hohes Gewicht
  • niedrige mechanische Festigkeit
  • hervorragende Gleiteigenschaften
  • höchste chemische Beständigkeit auch gegen Lösungsmittel
  • hydrolysebeständigkeit
  • hohe Korrosionsbeständigkeit
  • breites Temeratureinsatzspektrum (-200°C bis +260°C)
  • witterungsbestädig
  • kleine Feuchtigkeitsaufnahme
  • physiologisch unbedenklich
  • guter elektrischer Isolator
  • guter thermischer Isolator
  • antiadhäsiv
  • kaum mit Flüssigkeit benetzbar
  • nicht brennbar

Anwendungsbeispiele:

  • Gleitlager
  • Lagerbuchsen
  • Wellendichtungen
  • Kolbenringe
  • Ventildichtsitze/-ringe
  • Isolatoren
  • Flachdichtungen
  • O-Ringe
  • Meßbuchsen
  • Fadenführer
  • antiadhäsive Beläge

 

 

Polytheretherkon (PEEK)

Eigenschaften:

  • teilkristallin
  • thermoplastisch
  • hohe Dauergebrauchstemperatur (+250°C in Luft)
  • hohe mechanische Festigkeit
  • hohe Steifigkeit
  • hohe Kriechfestigkeit auch bei hohen Temeraturen
  • gute Gleiteigenschaften
  • hohe Verschleißfestigkeit
  • hohe Dimensionsstabilität
  • hervorragende chemische Beständigkeit
  • hydrolysebeständig
  • guter elektrischer Isolator
  • strahlenbeständig
  • physiologisch unbedenklich
  • schwer entflammbar (UL 94 V 0)

Anwendungsbeispile:

  • Zahnräder
  • Gleitlager
  • Spulenkörper
  • Armaturen
  • Ventile
  • Kolbenringe
  • Teile für Automobilmotoren

 

 

Polysulfon (PSU)

Eigenschaften:

  • amorph
  • thermoplastisch
  • hohe Dauergebrauchstempertaur (+160°C in Luft)
  • sehr gute Hydrolysebeständigkeit
  • hohe Zähigkeit bei niedrigen Temperaturen
  • hohe Dimensionsstabilität
  • guter elektrische Isolator
  • hohe mechanische Festigkeit
  • hohe Steifigkeit
  • hohe Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • gute Strahlenbeständigkeit
  • physiologisch unbedenklich
  • schwer entflammbar (UL 94 V 0)

Anwendungsbeispiele:

  • Spulenkörper
  • Schaugläser
  • Dichtungsringe
  • Gerätegehäuse
  • Isolatormuffen

 

 

Polyetherimid (PEI)

Eigenschaften:

  • amorph
  • thermoplastisch
  • hohe Dauergebrauchstemperatur (+170°C in Luft)
  • hohe mechanische Festigkeit
  • hohe Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • hohe Dimensionsstabilität
  • sehr gute Hydrolysebeständigkeit
  • guter elektrische Isolator
  • gute Strahlenbeständigkeit
  • physiologisch unbedenklich
  • schwer entflammbar (UL 94 V 0)

Anwendungsbeispiele:

  • Spulenkörper
  • Schaugläser
  • Gerätegehäuse
  • Isolatormuffen